Glossar > Bézierkurve

Eine durch Ankerpunkte kontrollierte Kurve in einem Pfad. Die Formen einer Bezier-Kurve werden verändert durch Verschieben von vier Kontrollpunkten, die sich jeweils an den Enden von zwei geraden, variabel langen Linien befinden. Jede Linie geht von einem Ankerpunkt aus. Ein Verschieben dieser Linien drückt die Kurve in eine andere Richtung. Der Ingenieur Pierre Bezier entwickelte diese Art der Kurvenbeschreibung bei Renault, um die Rundungen an Autochassis korrekt zu beschreiben. Bezier-Kurven werden vor allem von objektorientierten Grafikprogrammen wie Adobe Illustrator oder CorelDraw verwendet, aber auch Photoshops Pfad-Werkzeug arbeitet mit Bezier-Kurven.

Siehe auch: Font, Pfad, Type-1-Schrift, Vektor, Vektorgrafik